UNSER NETZWERK

Unsere strategischen Partnerschaften und Mitgliedschaften: 

 

BdKEP Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste e.V.

Der BdKEP, gegründet 1990, ist Deutschlands mitgliederstärkster Interessenverband für mittelständische Kurier-, Express-, Paket- und Briefdienste. 

 

European Cycle Logistics Federation

Der Verband wird gefördert über das EU-Projekt CYCLElogistics. Er setzt sich für den verstärkten Einsatz von Lastenrädern in der Stadt-Logistik ein. 

 

German Partnership for Sustainable Mobility (GPSM) 

first mile ist offiziell anerkannter "Freund" der Deutschen Partnerschaft für nachhaltige Mobilität (GPSM), unterstützt von der GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (giz) GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).  

 

Logistik-Initiative Hamburg

Um die Rolle Hamburgs als führende Logistikmetropole Nordeuropas weiter auszubauen, haben die Behörde für Wirtschaft und Arbeit und die Hamburger Wirtschaft die Logistik-Initiative Hamburg ins Leben gerufen. Dabei geht es um die Vernetzung von Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung, die Profilierung des Logistik-Standortes Hamburg sowie einen umfangreichen Innovationstransfer zur Stärkung der Unternehmen. first mile engagiert sich im Rahmen des Arbeitskreises "SMILE - Smart Last Mile Logistics".

 

sustainable AG

Unser strategischer Partner sustainable in München ist eine Unternehmensberatung, die sich auf die Themen unternehmerische Verantwortung und nachhaltige Entwicklung spezialisiert hat. Gemeinsam mit den Kunden entwickelt die sustainable AG Nachhaltigkeits- und Klimastrategien und begleitet bei der operativen Umsetzung. Weitere Geschäftsfelder umfassen Sustainable Finance, Datenmanagement und Training & Coaching.

 

VCD, Projekt "Lasten auf die Räder!"

Mit Kampagnen wie "Lasten auf die Räder!" fördert der ökologische Verkehrsclub VCD den Einsatz von Lastenrädern im Wirtschaftsverkehr. Wolfgang Beecken engagierte sich in dem entsprechenden Projektbeirat von 2013 bis 2015. Die Verbundenheit zum VCD ist geblieben.