Bei der Letzten Meile ganz vorn

Dänisches Design und Know-how für die Letzte Meile ist seit kurzer Zeit auch in Berlin im Einsatz. Foto: EWII
Dänisches Design und Know-how für die Letzte Meile ist seit kurzer Zeit auch in Berlin im Einsatz. Foto: EWII

Hamburg beauftragt Last-Mile-Gutachten

Ende April Ergebnisse zu Last-Mile-Gutachten

UPS-Depot zwischen "Alsterhaus" und Neuer Wall.
UPS-Depot zwischen "Alsterhaus" und Neuer Wall.

Ein Konsortium aus Hamburg School of Business Administration (HSBA), HTC Hanseatic Transport Consultancy und first mile hatte im Sommer 2016 den Zuschlag der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation zur Durchführung eines City-Logistik-Gutachtens erhalten.

Ziel der Studie ist es, auf Basis der Erkenntnisse aus dem UPS-Projekt "Container als Micro-Hub" Strategien aufzuzeigen, die zur Weiterentwicklung der Zustelllogistik in Hamburg führen können. Mehr

Zu Besuch auf der LogiMAT in Stuttgart

Die LogiMAT 2017, internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss und nach eigenem Bekunden „erste Adresse für Intralogistik und Supply Chain Management“, schloss am 16. März ihre Tore mit äußerst positiven Zahlen: So viele Aussteller wie nie zuvor, eine maximale Flächenbelegung und Besuche von mehr als 50.000 Logistikexperten. 

Blicke in die Virtual Reality am Stand der TGW Logistics Group. Foto: W. Beecken
Blicke in die Virtual Reality am Stand der TGW Logistics Group. Foto: W. Beecken

Die nächste LogiMAT öffnet ihre Tore bereits in drei Monaten, vom 20. bis 22. Juni 2017, in Nanjing, China.

Die LogiMAT 2018 in Stuttgart findet vom 13. bis 15. März 2018 statt.

Cargo-Bikes europaweit im Fokus

Am 20./21. März 2017 fand im Wiener Museums-Quartier die 4. EUROPÄISCHE CYCLE LOGISTICS KONFERENZ statt. Sie wurde von Maria Vassilakou (Die Grünen), der Vizebürgermeisterin Wiens und Stadträtin für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, am 20. März vor über 400 Besuchern eröffnet. Mehr ... 

Auch Probefahrten mit Cargo-Bikes waren in Wien möglich.
Auch Probefahrten mit Cargo-Bikes waren in Wien möglich.

Die Schlussworte kamen am Folgetag vom Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, Andrä Rupprechter. Nächster Austragungsort der European Cycle Logistics Conference wird im Herbst 2018 Berlin sein. 



Neuer Blog-Artikel

Umkämpfter Food-Delivery-Markt

Foodora-Kurier in Hamburg, Foto: W.B.
Foodora-Kurier in Hamburg, Foto: W.B.

Foodora startete 2014 und kämpft seither mit Deliveroo um Marktanteile in großen deutschen Städten wie Berlin, Frankfurt, Köln, Hamburg und München. Das junge Unternehmen und die Plattformen Lieferheld.de und Pizza.de gehören zur Start-Up-Schmiede Rocket Internet, dem nach eigenen Angaben „weltgrößte Food-Network“. 

Dass das Essen-Bestellen per App immer beliebter wird, zeigen z.B. Zahlen der niederländischen Lieferando-Mutter Takeaway.com. Für das 4. Quartal 2016 meldete das Unternehmen 5,3 Mill. digitale Bestellungen. Doch Branchenkenner vermuten laut Berliner Zeitung, dass dabei (noch) kein Geld verdient wird. Die Personalaufwendungen machten das Ausliefern der Mahlzeiten so kostenintensiv, obwohl die Essenszusteller nach Angaben der Gewerkschaft Verdi in der Regel weniger als das Tarifgehalt verdienen – ein Stundenlohn von neun Euro sei üblich.

Parlamentarischer Abend in Berlin

Beim Parlamentarischen Abend der Fahrradakademie am Deutschen Institut für Urbanistik (difu), gefördert vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), trafen sich am 28.09. am Berliner Gendarmenmarkt rund 90 Experten aus Politik, Forschung/Entwicklung und KEP. Nach einer Live-Demonstration auf dem Gendarmenmarkt diskutierte ein Expertenkreis die Frage, wie Innenstädte entlastet werden können und welche Rolle dabei der Einsatz von Lastenrädern spielen kann. 

     Der Parlamentarische Staatssekretär (PSts) beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Norbert Barthle, stellte fest, dass Lastenräder "einen wichtigen Beitrag leisten können,  die Innenstädte zu entlasten". Insbesondere E-Lastenräder haben seiner Meinung nach ein großes Potential, auch im ländlichen Raum und in Mittelgebirgsregionen. Weitere Infos HIER